Title Image

Back Home
Neu bei Wikitravel? Bitte lies dir kurz unsere Einsteigertipps durch.

Larvik

Aus Wikitravel
Ostnorwegen : Larvik
Wechseln zu: Navigation, Suche
if(typeof(cachebuster) == "undefined"){var cachebuster = Math.floor(Math.random()*10000000000)}if(typeof(dcopt) == "undefined"){var dcopt = "dcopt=ist;"} else {var dcopt = ""}if(typeof(tile) == "undefined"){var tile = 1} else {tile++}
Larvik
Blick von der Hafenpromenade
Kurzdaten
Bevölkerung: 41.369
Fläche: 535 km²

Die kleine Hafenstadt Larvik liegt an der Südküste Norwegens. Als verwaltungsmäßige Kommune hat sie etwa 40.000 Einwohner.

Anreise[Bearbeiten]

Larvik ist Ankunftshafen für zwei Fährlinien von Color Line:

  • von Frederikshavn mit der M/S "Peter Wessel", tägl. Abfahrt 12.00, Ankunft in Larvik 18.30
  • von Hirtshals mit der M/S "Color Traveller", tägl. Abfahrt 23.00, Ankunft in Larvik 7.00

Ab April 2006 verkehren beide Schiffe nur noch auf der Linie Larvik - Hirtshals. M/S "Color Traveller" fährt unter dem "Transporter"-Konzept und wendet sich an Fahrgäste, die auf gehobenen Komfort, ein umfassendes Shopping-, Speise- und Unterhaltungsangebot während der Reise verzichten wollen.

Die Abfahrts- und Ankunftszeiten variieren nach Saison, so daß dem Reisenden ein aktuelles Studium der Fahrpläne (auch online verfügbar) nicht erspart bleibt.

Der nächstgelegene Flughafen ist Torp bei Sandefjord, 25 Autominuten entfernt.

Mobilität[Bearbeiten]

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten][hinzufügen listing]

  • Die Aussicht vom alten Feuerwachturm Fritzøhus, Brannvaktgata. Vom Fährterminal aus den Fjellvei hochsteigen.
  • Larvik Sjøfartsmuseum, neben dem Fährterminal am Eingang der Halbinsel Tollerodden. Ausstellungen insbesondere zum Bootsbauer Colin Archer, der hier schlanke und leistungsfähige Holzboote baute.
  • Norwegens einziges einheimisches Mineralwasser kommt aus den Quellen des Abfüllbetriebes Farris, Møllegata, Nähe Fährterminal.
  • Für Mitteleuropäer keine Sensation, für Skandinavien schon: zwischen dem oberen Stadtrand und dem See Farrisvann zieht sich der größte zusammenhängende Buchenwald Norwegens entlang: Bøkeskogen. Wanderparkplatz, Aussichtspunkte.

Aktivitäten[Bearbeiten][hinzufügen listing]

Falls man auf der Rückreise nach Mitteleuropa noch etwas Zeit hat (d.h. auf die Fähre warten muss), sollte man einen kleinen Spaziergang auf der Museums-Halbinsel Tollerodden machen. Der Park und sehr gepflegt; mit kleinen Aussichtspunkten, von denen man einen Blick auf den Containerhafen und die langsam vom Horizont anrückende Fähre hat. Dort befindet sich auch das Thor-Heyerdahl-Monument zum Gedenken an den Völkerkundler und Entdecker Thor Heyerdahl, der in Larvik geboren wurde.

Einkaufen[Bearbeiten][hinzufügen listing]

Im Innenstadtbereich gibt es einige Supermärkte für die ersten/letzten Besorgungen.

Küche[Bearbeiten][hinzufügen listing]

Ausgehen[Bearbeiten]

Unterkunft[Bearbeiten][hinzufügen listing]

Weiter geht's[Bearbeiten]

Als Fährhafen für Reisende aus Dänemark ist Larvik einer der Ausgangspunkte für alle möglichen Ziele in Norwegen. Direkt hinter dem Ankunftsterminal befindet sich der Bahnhof, von dem im Stundentakt Züge nach Oslo fahren (Fahrzeit 2 Stunden 8 Minuten).

Das Busterminal (Rutebilstasjon) befindet sich in der Nansengate, in der Nähe der Hauptpost. Vom Fährterminal der Straße Bøkkerbakken folgen.

An Larvik vorbei verläuft auch die Europastraße 18 von Kristiansand.

Weblinks[Bearbeiten]